Menu

Deutschland ohne Fußball? Richtig, einfach unvorstellbar!


Deutschland und Fußball gehören einfach zusammen. Keine andere Sportart hat eine dermaßen hohe (Medien-)Präsenz, Anziehungskraft und Fangemeinde.

Allein auf regionaler Ebene ist die Anzahl an unterschiedlichen Fußball-Clubs und Vereinen unvorstellbar groß – eine eigene Mannschaft auf die Beine zu stellen, schafft meistens jeder noch so kleine Ort.

Verbunden mit dem Wunsch, irgendwann einmal ganz nach oben aufzusteigen und in der ersten Liga mitzuspielen, ist vor allem die Sorge geeigneten Nachwuchs zu finden, unbegründet. Bei Jungs – und auch bei Mädchen – ist die Begeisterung für Fußball ungebrochen groß. Die Erfolge der Damen-Nationalmannschaft beflügeln junge Mädchen, den vermeintlichen „Jungensport“ kennenzulernen und sich zu beweisen – während die jungen Spieler der Nationalelf verdeutlichen, dass jeder talentierte Jugend-Kicker es bis nach oben schaffen kann. Vor allem, weil viele der Nationalspieler heutzutage bereits noch sehr jung sind, wenn sie das erste Mal zum Team stoßen.

freeman-1152195990

Die Top-Spieler der Mannschaft kratzen selten die 30-Jahres-Marke – dennoch haben sie es geschafft, sich eine Position zwischen den vielen internationalen Stars der Bundesliga zu erkämpfen und zu beliebten Figuren aufzusteigen.

Die Internationalität der Bundesliga lässt sich damit erklären, dass sie neben der englischen Premier League als eine der stärksten Fußball-Ligen gilt. Viele ausländische Spieler genießen die Atmosphäre in den Stadien, die anhänglichen Fans und wahrscheinlich auch die guten Verdienstmöglichkeiten.

Die Liebe der Deutschen zum Fußball kennt nur wenige Grenzen. Vor allem aber hat sie sehr oft viel mit Lokalverbundenheit zu tun. Grundsätzlich gilt hier meistens das ungeschriebene Gesetz: Sag mir wo du wohnst, und ich sag dir, welche Mannschaft du anfeuerst. Klassische Konkurrenzsituationen gibt es im Ruhrgebiet, wo sich Schalke und Dortmund im Revierderby gegenüberstehen. Die Verbundenheit geht soweit, dass auch Sportwetten auf die Bundesliga zu den beliebtesten Themen auf dem Markt gehören. Ein besonderes Angebot wie der Mobilbet Gutschein Voucher Code kann hilfreich sein, um das Guthaben etwas aufzustocken und einen schönen Bonus mitzunehmen.

Schwierigkeiten von den Fans akzeptiert zu werden, haben hauptsächlich Spieler, die auf einmal die Seite wechseln und sich von solch starken Konkurrenzvereinen für hohe Summen abwerben lassen. Aber die Treue zum eigenen Lieblings-Verein ist für Fans eben stärker als das Verständnis für Spieler, die für höhere Gehälter den Club wechseln.

Nicht immer ist jedoch das Geld entscheidend, sondern auch die Aussicht, in einem besseren Verein, zum Beispiel in der Europa League oder Champions League, spielen zu können. Diese beiden Turniere sind in der Fußballwelt mit viel Renommee verbunden und bedeuten für viele Spieler das Traumziel schlechthin.

Ganz abgesehen natürlich von Wettbewerben, in denen nicht Vereine, sondern Nationen gegeneinander antreten. Einmal bei der Europa- oder Weltmeisterschaft im Nationalteam für das eigene Land zu spielen, gehört auch zum Höhepunkt der Karriere.

In Deutschland ist neben all den genannten Turnieren noch der nationale DFB-Pokal von Wichtigkeit. Hier hat es schon immer besondere Überraschungen gegeben, da bisweilen Teams aus unterschiedlichen Ligen gegeneinander antreten – und nicht immer die erstklassige Mannschaft am Ende als Sieger vom Platz geht.

Mit Anstand gemeinsam im Team zu verlieren ist nur eine Lektion, die man lernt, wenn man selbst Fußball spielt. Bei einer Spielzeit von teilweise mehr als 90 Minuten könnte man das Spiel um den Ball allerdings fast schon als Ausdauersport bezeichnen – schließlich ist man fast immer in Bewegung und legt insgesamt weite Strecken zurück.

Fußball ist ebenfalls ein geeigneter Teamsport. Zwar ist auch die individuelle Klasse entscheidend, doch eine Mannschaft aus zusammengewürfelten Einzelkämpfern kann nicht gegen den Zusammenhalt eines 11-Mann-Teams bestehen. In dem Sinne erfordert Fußball gleich mehrere Fähigkeiten und fördert diese.

Bevor wir es uns das nächste Mal auf dem Sofa bequem machen, sollten wir uns gut überlegen, ob wir nicht vielleicht selbst mal eine Runde lang den Ball kicken. Und falls wir kein schlummerndes Talent in uns entdecken, dann laufen immerhin genug Spiele, die wir am Fernseher oder im Stadion verfolgen können.

Leave a reply


Your email address will not be published. Required fields are marked *