Menu

Handball Olympische Sommerspiele 2016


Jeweils zwölf Mannschaften bei den Damen und Herren nahmen dieses Jahr an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil. Die deutsche Herren-Mannschaft erlangte bei dem Wettbewerb die Bronzemedaille. Der amtierende Weltmeister Frankreich gewann die Silbermedaille, während die Dänen sich Gold sicherten.

Die Spiele in der deutschen Gruppe B, die das Team schließlich ins Viertelfinale führten, sind kräftezehrend gewesen und haben knappe Ergebnisse mit sich gebracht. Gegen Schwede konnte Deutschland sich mit einem Vorsprung von nur drei Punkten durchsetzen. Exakt dasselbe Ergebnis von 32:29 stand am Ende gegen Polen auf der Anzeigetafel. Auch gegen Slowenien lagen die Deutschen mit einem 3-Punkte-Abstand vorn. Lediglich gegen Ägypten erreichte das Team ein deutlicheres Ergebnis von 31:25.

Das Viertelfinale gegen Katar verlief ebenso positiv (34:22), jedoch nicht weniger nervenaufreibend. Kaum an Spannung zu überbieten war schließlich allerdings das Halbfinale gegen Frankreich, das die Franzosen mit nur einem Punkt für sich entscheiden konnten. Im letzten Spiel um den dritten Medaillenplatz gegen den vorherigen Gegner Polen konnte das deutsche Team sich noch den verdienten Podestplatz sichern.

Erfreulich ist außerdem, dass sich sowohl Uwe Gensheimer als auch Tobias Reichmann auf Platz 3 und 5 der Torschützenliste finden. Gensheimer hat es sogar in das Allstar-Team geschafft, in dem sich außer ihm nur Dänen und Franzosen finden. Diese Errungenschaft ist eine tolle Nachricht – und die Medaille birgt Hoffnung auf eine erfolgreiche Weltmeisterschaft im kommenden Jahr.

Leave a reply


Your email address will not be published. Required fields are marked *